Ethos akademischer Offenheit

Ethos akademischer Offenheit

Offenheit als Wert

Bis zu seiner Unternehmensumstrukturierung in 2020/21 und den darauffolgenden signifikanten internen Veränderungen war ATLAS.ti, damals noch eines der Gründungsmitglieder von REFI, über 15 Jahre lang ein Verfechter der Bedeutung der akademischen Offenheit und des freien Wissensaustauschs.

Die Entwicklung und weit verbreitete Annahme des QDPX-Formats sind ein Zeugnis für sein einstiges Engagement für den freien Fluss von Ideen und Informationen. Durch die Leitung von Initiativen wie QDPX erleichterte ATLAS.ti nicht nur die Interoperabilität zwischen verschiedenen Softwarepaketen für die qualitative Datenanalyse, sondern setzte sich auch für die Sache der offenen Wissenschaft ein. Diese Offenheit - die sich in der Entwicklung und Annahme von QDPX widerspiegelt - trug letztlich erheblich dazu bei, eine Kultur der Transparenz und des gegenseitigen Lernens innerhalb der akademischen QDA-Gemeinschaft zu fördern.

Auswirkungen auf die Forschungsgemeinschaft

Die Annahme eines transparenten, offenen Standards wie QDPX hat weitreichende Auswirkungen auf die akademische Forschung in verschiedenen Disziplinen. Es setzt einen Präzedenzfall für Offenheit und Zusammenarbeit, Werte, die für den Fortschritt des Wissens und der wissenschaftlichen Entdeckung grundlegend sind. Die Standardisierung, die QDPX bietet, beseitigt die oft von proprietären Formaten gestellten Barrieren und ermöglicht es Forschern, Daten einfach über verschiedene Plattformen hinweg zu teilen und darauf zuzugreifen.

Dies fördert wiederum gemeinsame Forschungsbemühungen, sowohl interdisziplinär als auch international, und bereichert damit die Qualität und den Umfang der akademischen Untersuchung. Darüber hinaus verbessert die Transparenz, die in einem offenen Standard wie QDPX inhärent ist, die Reproduzierbarkeit der Forschung, ein Schlüsselfaktor für die Etablierung der Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit wissenschaftlicher Erkenntnisse. Insgesamt dient das QDPX-Format ohne Zweifel als Katalysator für eine offenere, kooperativere und transparentere Forschungslandschaft im Bereich der qualitativen Datenverarbeitung.

Bereit, mehr aus Ihren QDA-Daten zu machen?

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Chat mit unseren Technikspezialisten, um Ihre Optionen zu erkunden. Natürlich kostenlos.

Lassen Sie uns helfen